idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
WJ2014


Teilen: 
05.03.2013 14:08

DEGAM-Jahreskongress: Call for Abstracts

Philipp Gehring Pressekontakt
Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin e. V.

    Noch bis zum 30. April 2013 sind Einreichungen für den 47. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) in München möglich. „Komplexität in der Allgemeinmedizin – Herausforderungen und Chancen“ lautet das diesjährige Schwerpunktthema. Von daher sollten sich die Abstracts insbesondere mit Themen wie Multimorbidität, einer umfassenden Versorgung, dem Umgang mit mehreren Beratungsanlässen und der Zuständigkeit für die ganze Familie beschäftigen.

    Die wissenschaftlichen Beiträge können entweder als Vortrag sowie im Rahmen eines Workshops stattfinden oder auch als Poster angemeldet werden. Alle Abstracts müssen in die Kategorien Hintergrund, Methodik, Ergebnisse und Schlussfolgerungen unterteilt werden und dürfen aus maximal 2.100 Zeichen (inkl. Leerzeichen) bestehen. Neben Arbeiten zum Kongressthema sind natürlich auch wissenschaftliche Beiträge aus allen anderen Bereichen der Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung willkommen.

    Der Kongress, der in diesem Jahr vom 12. bis 14. September am Klinikum rechts der Isar der TU München stattfindet, bietet einen Raum für die gemeinsame wissenschaftliche Diskussion der „Herausforderungen und Chancen“. Vor diesem Hintergrund freut es die DEGAM besonders, den Kongress länderübergreifend gemeinsam mit der Österreichischen (ÖGAM) und der Südtiroler (SÜGAM) Gesellschaft für Allgemeinmedizin ausrichten zu können und in der Katholischen Stiftungsfachhochschule München einen besonderen Kooperationspartner gefunden zu haben.

    Nähere Informationen sowie die Möglichkeit zur Einreichung finden sich im Menüpunkt Call for Abstracts auf der Kongresshomepage http://www.degam2013.de.


    Weitere Informationen:

    http://www.degam2013.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    überregional
    Wissenschaftliche Publikationen, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).