idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
WJ2014


Teilen: 
05.03.2013 09:07

Studentin der HfTL gibt Comeback im Skilanglauf bekannt

Torsten Büttner Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Telekom Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HfTL), University of Applied Sciences

    Claudia Nystad, zweifache Olympiasiegerin und Weltmeisterin ist mit weiteren sieben Silbermedaillen bei Olympischen Winterspielen und Weltmeisterschaften eine der erfolgreichsten deutschen Skilangläuferinnen.
    Nach Ihrem Rückzug im Jahr 2010 aus dem aktiven Skilanglauf nahm sie ein Studium der Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HfTL) auf und widmet sich außerdem weiter ambitioniert der Kunst. „Das alles sind keine Widersprüche, sondern viel Leidenschaft“, sagt Claudia Nystad.

    Am 03. März gab die Studentin Ihr Comeback in den Leistungssport bekannt und stellte ihre ambitionierten sportlichen Ziele der Öffentlichkeit vor.

    Gleichwohl legt Claudia Nystad viel Wert auf eine fundierte wirtschaftliche Ausbildung.
    „Obwohl mir auch das Künstlerische liegt, ist es momentan für meine berufliche Perspektive interessanter, die Zusammenhänge und Verflechtungen von Informationssystemen nachzuvollziehen“. Technik sowie Computer haben sie schon immer interessiert und mathematisch begabt, hat sie sich zielstrebig für ein Studium der Wirtschaftsinformatik an
    der HfTL entschieden. Derzeit befindet Sie sich im fünften Semester und wird sich nach der Praxisphase, welche Sie derzeit in der Marketingabteilung des Deutschen Skiverbandes absolviert, auf die Abschlussarbeit konzentrieren, um dann den Abschluss als Bachelor of Science zu erwerben.

    „Das Studium der Wirtschaftsinformatik ist anspruchsvoll und ich musste mich wieder an das Lernen gewöhnen. Aber bis jetzt haben die ersten Semester trotz Prüfungsstress recht gut funktioniert.
    An der HfTL habe ich optimale Lernbedingungen vorgefunden. Die Vorlesungen sind interessant, die Studieninhalte breit gefächert und die Räume sind modern ausgestattet. Darüber hinaus werden zahlreiche Projekte mit hohem Praxisbezug angeboten. Begeistert bin ich vor allem von der großen Unterstützung der lehrerfahrenen Dozenten. Mein Studium eröffnet mir parallel zum Leistungssport optimale Voraussetzungen für den beruflichen Einstieg und eine Karriere in der Kommunikationsbranche“.

    Die Kunst gibt ihr die notwendige Entspannung und den Ausgleich zum quirligen Studentenleben in Leipzig. Claudia Nystad malt und zeichnet seit mehreren Jahren erfolgreich mit Kohle und Kreide. Besonders stolz ist sie auf die limitierte Auflage von kleinen und großen Glasschalen, die basierend auf ihren eigenen Bildern erstellt worden sind. Wer Interesse an der Kunst der Olympiasiegerin hat, kann auf ihrer Online-Galerie unter www.claudianystad.de die Objekte im Detail bestaunen.

    Die HfTL vertritt Lehre und Forschung im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien. Sie bildet momentan rund 1000 Studierende in den direkten, dualen und berufsbegleitenden Bachelorstudiengängen Informations- und Mediendesign, Wirtschaftsinformatik, Kommunikations- und Medieninformatik, sowie den Masterstudiengängen Wirtschaftsinformatik und Informations- und Kommunikationstechnik aus.


    Weitere Informationen:

    http://www.hft-leipzig.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    fachunabhängig
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Personalia
    Deutsch


    Claudia Nystad


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).